SCHNELLANFRAGE

News

Wartehalle kann nur mit Fahrschein betreten werden

Automatic Systems installierte Drehkreuz in Rom

 

An dem kürzlich eingeweihten Warteraum an der Haltestelle Ponte Mammolo in Rom kommt das Drehkreuz TRS370 von Automatic Systems zum Einsatz. Das Projekt wurde über den zuverlässigen Distributor ELTIME S.r.l. aus Latium abgewickelt. Der Endkunde COTRAL ist für den öffentlichen Nahverkehr in der gesamten Region Latium zuständig und wird vollständig von dieser kontrolliert. An der neuen Endstation kommen nach Schätzungen des Transportunternehmens täglich 15.000 Passagiere in rund 600 Fahrten an. Da der neue Wartebereich nur für Kunden des Transportunternehmens zugänglich sein soll, stellt das dreiarmige Einzeldrehkreuz die ideale Lösung dar. Dieses kann nach Authentifizierung des Fahrscheins oder der Dauerfahrkarte manuell bedient werden und überzeugt mit weichen und kontinuierlichen Drehbewegungen. Gleichzeitig zeigt ein Orientierungspiktogramm am oberen Gehäuse den aktuellen Status an, wodurch eine einfache Handhabung ermöglicht wird. Ein feststehendes Seitenelement, fest verschweißte Sperrarme, ein Übersteigschutz und eine mechanische Verriegelung verhindern einen unberechtigten Durchgang. Dadurch bietet die mannshohe Sperre insbesondere bei unbewachten Durchgängen höchste Sicherheit und gleichzeitig eine sichere Personenvereinzelung sowie hohe Bedienerfreundlichkeit. Für Menschen mit Behinderung steht ein spezieller Eingang zur Verfügung. In der Warthalle laden unter anderem Tische und Stühle, Steckdosen zum Aufladen von Handys und Computern und kostenloses Wi-Fi bis zur Abfahrt zum Verweilen ein.

 

Zurück