SCHNELLANFRAGE

News

Mit Automatic Systems rundum abgesichert

Unternehmen stellt auf der Security Hochsicherheitsprodukte aus

 

Automatic Systems stellt vom 25. bis 28. September auf der Security in Essen Produkte für die Eingangs- und Zufahrtssicherung aus. Als Highlight präsentiert das Unternehmen in Halle 3, Stand 3G123 unter anderem die Schwenktür AccessLane. Die barrierefreie Schwenktür wurde speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Personen entwickelt, die Koffer oder sperrige Güter mit sich führen. Die Funktionsweise erlaubt nach erfolgreicher Authentifizierung sowohl eine Teilöffnung, so dass nur eine Person passieren kann, als auch die komplette Öffnung. Der Zugang kann zudem optimal in Ergänzung zu SlimLane und SmartLane eingesetzt werden, wovon sich die Messebesucher am Stand überzeugen können. Die Personenschleuse SlimLane ermöglicht mit ihren ein- oder doppelflügeligen Glastüren ebenfalls nur autorisierten Personen den Einlass und bietet vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise ein schwarzes Gehäuse. „Wir haben kürzlich unsere Steuerungstechnik für die AccessLane überarbeitet, die nun auf der gleichen Basis wie bei der SlimLane beruht. Dadurch ergeben sich Features wie eine Ethernet Schnittstelle und HTML Software auf der Steuerung, so dass keine Einrichtungssoftware mehr auf dem PC benötigt wird“, erklärt Stephan Stephani, Vertrieb Deutschland bei Automatic Systems. Mit SmartLane wird eine weitere Schleuse mit variablen Sicherheitsstufen und einer hohen Detektionsrate ausgestellt. Gewaltsamen Öffnungsversuchen begegnet sie mit einer mechanischen Verriegelung sowie einer akustischen und elektronischen Meldung.

Die Vorteile der neuen Steuerung betreffen ebenso die Schranken der Sicherheitsexperten. Selbst ältere Modelle lassen sich mit der aktuellen Version nachrüsten und auf den modernsten Stand der Technik bringen. Im Bereich der Hochsicherheitsprodukte werden auf der Messe sowohl die Schranke BL229 für größere Durchfahrtsbreiten als auch das Modell BL47 mit einem starren Sperrgitter aus Aluminium präsentiert. Letzteres ist speziell für gefährdete Bereiche prädestiniert. Mit seinen Hochsicherheitspollern trägt das Unternehmen darüber hinaus dem Bedürfnis nach Sicherheit auf öffentlichen Flächen einmal mehr Rechnung und hat damit die perfekte Balance zwischen Absicherung und Bewegungsfreiheit für Fußgänger gefunden. „Uns erreichen immer mehr Anfragen im Bereich der Hochsicherheitsprodukte. Aus diesem Grund werden wir auf der Security unser breites Portfolio in diesem Bereich aufzeigen. Wir freuen uns darauf, in vielen Fachgesprächen die Ansprüche der Besucher kennenzulernen“, so Stephan Stephani mit Blick auf die Messe.

 

 

Zurück