SCHNELLANFRAGE

News

MeSys präsentiert smarte Mess-und Steuerlösungen für Li-Ion-Batterieherstellung

Battery Show Europe in Stuttgart bietet optimale Plattform

Präzise Messungen sichern eine hohe Qualität des Endproduktes

Die MeSys GmbH zeigt auf der Battery Show Europe, die vom 30.11. bis 2.12. in Stuttgart stattfindet, ihre smarten Mess- und Steuerlösungen für die Herstellung von Mikrobatterien und Elektroden. Am Stand 4-585 stellen die Sensorspezialisten nicht-radiometrische Systemlösungen für die Bahnmessung von Gewicht, Dicke und Feuchtigkeit in den Fokus. Denn diese spielen bei der Batterieproduktion eine entscheidende Rolle, um ein qualitativ hochwertiges Endprodukt zu erzielen. Speziell die Array Systeme des Unternehmens aus Greifenberg sind in der Branche sehr gefragt. Im Gegensatz zu traversierenden Einzelsensoren verfügen die MeSys Lösungen über eine Vielzahl feststehender Sensoren, die eine nahezu 100%ige Vermessung des Bahnproduktes ermöglichen. Speziell im Bereich der Batterieproduktion besteht der Vorteil darin, dass der Messrahmen auch im Nassbereich zum Einsatz kommen kann und die Adaption der Nassschicht (Quer- und Längsprofil) direkt hinter dem Beschichtungswerk noch vor der Trocknung erfolgt. „Die Messung erfolgt mit unseren Ultraschallsensoren USMX, die für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterieelektroden prädestiniert sind“, unterstreicht Prof. Dr. Daniel Eggerath, Geschäftsführer der MeSys GmbH. Die patentierte Messmethode basiert auf einer mechanischen Welle, die bestimmt, inwieweit die Folie schwingt. Zu diesem Zweck schickt der Sender des Sensors einen Ultraschallimpuls durch das zu messende flachbahnige Material an den Empfänger, woraufhin der Puls eine Abschwächung erfährt. Das Flächengewicht bzw. die Dicke der elektrisch leitfähigen Bahnprodukte können somit im Durchlauf exakt sowie berührungslos gemessen werden. Mögliche Abweichungen vom Soll-Wert werden auf diese Weise unmittelbar erkannt, sodass eine sofortige Korrektur erfolgen kann. „Bei diesem Messverfahren sind mehrere Sensorreihen so über die gesamte Bahnbreite implementiert, dass sie bis zu 128 Prüfpunkte in Querrichtung ergeben“, fasst der Firmenchef, der das Unternehmen gemeinsam mit Eva Knorr führt, die Vorzüge zusammen. Er ergänzt, dass die berührungsfreie Messung des Ultraschallsensors für hohe Produktionsgeschwindigkeiten sorgt und selbst kleinste Fehlstellen im Material detektiert. Für die Hersteller liegen die Vorteile auf der Hand, denn sie profitieren von niedrigeren Ausschussraten, einer deutlich effizienteren Fertigung sowie einem Höchstmaß an Qualität.

Mit einer besonders anwenderfreundlichen Steuerungs- und Visualisierungslösung zeigt MeSys den Kunden aus der Batteriebranche in Stuttgart ein weiteres Highlight, das speziell im Hinblick auf eine kundenorientierte Benutzeroberfläche neue Maßstäbe setzt. Sie ist nicht nur modular aufgebaut, was die Umsetzung verschiedenster Kundenanforderungen, wie die Anpassung der Geschwindigkeit an die Bahngeschwindigkeit oder die Abbildung verschiedener Bahnwege innerhalb der Anlagen, ermöglicht. Sie verfügt außerdem über eine smarte Selbstdiagnose-Funktion, die zu einem sicheren und unterbrechungsfreien Betrieb beiträgt. Das System ermöglicht es den Experten von MeSys, sich weltweit auf alle MeSys Anlagen aufzuschalten und den Kunden schnelle Hilfestellung zu leisten. Aber auch das selbstständige upgraden der Systeme seitens der Anwender wird unterstützt. „Wir freuen uns sehr darauf, unsere Lösungen am Stand präsentieren zu können und mit den Fachbesuchern in den Dialog zu treten“ konstatieren Eva Knorr und Daniel Eggerath.

Zurück