SCHNELLANFRAGE

News

Hamilton reagiert auf die Bedürfnisse am Markt

2018 wurde neuer Sensor für Single-Use Anwendungen eingeführt

 

Nach einer erfolgreichen ACHEMA im Frühsommer und einer ebenso intensiven BrauBeviale im Herbst zieht die Hamilton Bonaduz AG einen positiven Schlussstrich unter das Jahr 2018. Pünktlich zur ACHEMA brachte das Unternehmen mit einem neuen Single-Use Sensor eine Komplettlösung für Zellkultur und Fermentation auf den Markt. Neben dem bereits verfügbaren Single-Use pH-Sensor OneFerm wurde ein Einwegsensor zur optischen Messung des gelösten Sauerstoffs vorgestellt. Die Sensoren werden von Anbietern von Single-Use Bags und Reaktoren integriert und gamma-sterilisiert ausgeliefert. Für den Anwender bedeutet dies eine Minimierung der Vorbereitungszeit und aufwändige Reinigungsvalidationen entfallen gänzlich. Gleichzeitigt kombiniert die OneFerm pH die Genauigkeit und den minimalen Drift eines pH-Sensors aus Glas mit der schnellen Einsetzbarkeit eines optischen pH-Sensors ohne das Kontaminationsrisiko zu erhöhen. Die Single-Use Sensoren sind sowohl als analoge wie auch als Arc-Version erhältlich. Passend dazu hat Hamilton eine neue Version der ArcAir Software herausgebracht, mit der Anwender sämtliche Vorgänge schnell und unkompliziert durchführen können. So ist eine Neuerung, dass die Barcodes der pH Puffer und Leitfähigkeitsstandards eingelesen und dokumentiert werden können. Nach der turnusmäßigen Pause der BrauBeviale war das Interesse der Fachbesucher an dem bewährten optischen Sauerstoffsensor VisiTrace DO und dem mobilen Sauerstoffgerät Beverly besonders groß. „Wir hatten mit den beiden Messen, weiteren kleineren Veranstaltungen und unserem Tagesgeschäft 2018 alle Hände voll zu tun. Dank der interessanten und vielversprechenden Gespräche blicken wir voller Vorfreude auf 2019“, resümiert Dr. Knut Georgy, Senior Market Segment Manager Process Analytics bei Hamilton.

 

Zurück