SCHNELLANFRAGE

Bild References

Informationstechnologie/IT-Sicherheit

Informationstechnologie/IT-Sicherheit

Verkabelung, Rechenzentrum, professionell

 

Die Verkabelung eines Rechenzentrums kann für Unternehmen jeglicher Größe eine Herausforderung darstellen. So erfordern neue WLAN-Geschwindigkeiten, IoT, mobile Anwendungen, Cloud Computing und Internettelefonie höhere Leistungen und treiben insbesondere vorhandene Installationen an ihre Grenzen. Um sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsgebäuden eine zukunftsfähige Entscheidung zu treffen und damit einhergehend Projektverzögerungen, Implementierungsfehler sowie Ausfallzeiten zu vermeiden, sollten Experten zu Rate gezogen werden, für die eine effiziente Verkabelung zum Tagesgeschäft gehört.

Das passende Löschmittel ist abhängig von der Größe des Löschbereiches und den baulichen Gegebenheiten

 

Die Datenmenge in Rechenzentren steigt aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung kontinuierlich an. Neben der Minimierung von Gefahren zum Beispiel durch Cyberangriffe, gilt es physische Risiken, wie Rauchentwicklungen und Feuer, bestmöglich zu verhindern. Aus diesem Grund sollte bereits während der Planungsphase des Rechenzentrums ein geeignetes Brandschutzkonzept durch die d & d Brandschutzsysteme GmbH erstellt werden.

 

Der Bau eines Rechenzentrums kann für Betreiber eine große Herausforderung sein. Ein professioneller Planer kann Betreiber beispielsweise durch eine vorlaufende Aufnahme der Anforderungen und eine Risikoanalyse begleiten. Völlig neue Möglichkeiten bietet in Kombination dazu die europäische Norm DIN EN 50600, die erste europaweit länderübergreifende Norm, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Sie liefert umfassende Vorgaben im Hinblick auf die Planung, den Neubau sowie den Betrieb von Rechenzentren und definiert Anforderungen an die Gewerke wie Baukonstruktion, Elektroversorgung, Klimatisierung, Verkabelung sowie Sicherheitssysteme. Mit der Prior1 werden diese perfekt umgesetzt.